Auffinden von Wasseradern durch die Kunst des Rutengehen

Auffinden von
Wasseradern und
Störzonen

Als echtes Allgäuer Kind durfte ich bereits von klein auf das Rutengehen als alltägliche Möglichkeit erleben, wenn es um die Suche nach einem Brunnen ging oder geeigneten Schlafplätzen. Die Bauern nutzten sie auch, wenn es Probleme mit dem Vieh in den Ställen oder auf der Weide gab.

Während meiner Ausbildung zur Feng Shui Beraterin machte ich erste eigene Erfahrungen mit der Rute und empfand es sofort als Bereicherung für meine Arbeit. Was für eine wunderbare Möglichkeit, parallel zur Gestaltung der Räume nach Feng Shui Prinzipien dafür zu sorgen, dass die Bewohner an wichtigen Orten keinen gesundheitsbeeinträchtigenden Störfeldern ausgesetzt sind. Daher vertiefte ich bei der erfahrenen Allgäuer Rutengängerin Annegret Hörmann, mein praktisches und theoretisches Wissen über Kraftplätze und Störfelder.

Sie aufzufinden heißt für mich, dass wir gezielt die guten Plätze nutzen, für die Orte, an denen wir viel Zeit verbringen und bewusst Schlaf-, Arbeits- oder Lernbereiche auf Störfeldern vermeiden.

„Ein krankes Bett ist der sicherste Weg, die Gesundheit zu ruinieren.“

Paracelsus vor über 500 Jahren