Feng Shui für Zuhause, Geschäft, beim Umzug oder für die Wahl des richtigen Grundstückes.

DIE HIMMLISCHEN TIERE

als Basis für einen lebendigen, harmonischen Garten

Mit ihnen laden wir das Qi ein in unseren Garten, lassen es fließen, sammeln, und von dort aus kraftvoll ins Haus strömen.

Das Sinnbild der 4 Tiere ist eine Vorstellung  die uns hilft, den Fluss des spürbaren doch unsichtbaren Chi zu verstehen.

Die höchste Erhebung des Geländes, die Schildkröte, bringt die Energie aufs Grundstück, schützt vor kalten Winden und störenden Einflüssen.  

Von ihr fließt die Kraft  zum Drachen, der zweithöchsten Erhebung und dem etwas niedereren Tiger. Beide bilden die schützenden Seiten und vereinen  sich am Ende im Phönix. Er gibt den Blick frei und lässt uns in die Weite schauen. In der Schlange letztendlich sammelt sich das Chi und strömt von dort aus kraftvoll ins Haus.

Soviel zur Theorie und wunderbar, wenn sich eine solche Landschaft bereits auf natürliche Art formt, aber das ist zugegeben eher selten der Fall.

Daher ahmen wir in unserem Gartens diese Formation geschickt nach, indem wir die Erhebungen mit Bäumen, Büschen, Erdhügeln oder auch Mauern und Zäunen nachbilden.

Vom kleinen Vorgarten bis zum großzügigen Anwesen…. diesem Prinzip können wir immer folgen!

Dadurch erhalten zum Beispiel sogenannte Handtuchgärten eine ganz neue Dynamik, größeres Grundstück können unterteilt werden in kleinere ineinander übergehende Bereiche. Auch hier leiten wir mit dem Prinzip der Tiere den Fluss des Chi so, dass wir an jedem Ort eine kraftvolle Atmosphäre erhalten.

Nun können wir uns dieser symbolischen Tiere noch aus einer weiteren  Sicht nähern. Die Energien die sich im Spiel der Formation ergeben stehen in Verbindung zu unseren Lebensthemen. Ähnlich der Akupunktur setzen wir dort Impulse, wo wir parallel in unser Leben Bewegung bringen  oder Veränderungen anstoßen möchten.

Ist uns nach mehr Geborgenheit und Sicherheit, so fällt unser Augenmerk natürlich auf die Schildkröte. Auch wenn wir das Gefühl haben, hinter unserem Rücken braut sich etwas zusammen, es wird heimlich über uns getuschelt……die Antworten oder die Veränderungen liegen hier

Vielleicht suchen wir gerade Neuorientierung, wissen nicht so recht, wie es weitergehen soll, der Phönix öffnet uns den Blick. Wir können ihn nutzen, um neue Ziele zu setzen, er lädt uns ein unsere Träume oder Visionen (wieder-) zu entdecken!

Manchmal genügt schon zu betrachten was wir vorfinden! Beim Tiger geht es um die weiblichen Aspekte, Gesundheit und auch die Familienharmonie. Ist er vorhanden,  sanft und weich geschwungen? Vielleicht dominiert er aber auch über die männliche Drachenseite, dort finden wir unter anderem unsere Aktivität, die Karriere, und auch  unseren Geldfluss.

„Wie innen so außen“  betrachten wir den Garten als einen Spiegel. Wir erkennen, und gegebenenfalls verändern wir.

Nicht immer muss das große Werkzeug aufgefahren werden, oftmals sind es gerade die kleinen Dinge, die gute Prozesse anstoßen und das

CHI

an richtiger Stelle in richtigem Maße zum fließen bringen

                                                                                                                     ….weiter dazu in Kürze